Das Institut für Europäische Kunstgeschichte der Universität Heidelberg und die Ecole du Louvre in Paris, die prestigereichste Elitehochschule für Kunstgeschichte in Frankreich, bieten einen binationalen, integrierten Internationalen Master für Kunstgeschichte und Museologie (IMKM) an: Das viersemestrige Masterprogramm verbindet die komplementären Kompetenzen beider international angesehener Institutionen:
Die ersten beiden Semester werden in Paris absolviert und bestehen aus dem Programm des Lehrgangs für Museologie (Sammlungsgeschichte, Handhabung von Konservierung, Restaurierung, Vermittlung und Verwaltung von Kulturerbe etc.), das die École du Louvre bereits seit Jahren erfolgreich anbietet. Vor Ort bieten sich den Studierenden auch Möglichkeiten, täglich im Louvre und in anderen Pariser Museen Kunstwerke und ihre Präsentation kennen zu lernen, zu analysieren und zu diskutieren. Eine schriftliche Ausarbeitung von etwa 50 Seiten über ein kunsthistorisches oder museologisches Thema rundet die Ausbildung ab.

Der anschließende zweisemestrige Studienaufenthalt in Heidelberg verfolgt das Ziel, die Teilnehmer in den methodischen Grundlagen der wissenschaftlichen Recherche auszubilden und ihre analytisch-kritischen Fähigkeiten zu vertiefen. Die Studierenden werden an der Universität Heidelberg mit Hilfe der herausragenden Bibliotheksbestände des Fachgebietes eine Masterarbeit verfassen.

Der IMKM befähigt insbesondere zu einer verantwortlichen Tätigkeit im internationalen Museums- und Ausstellungsbereich sowie in der Denkmalpflege. Daneben erlaubt die Ausbildung auch die Tätigkeit in anderen klassischen Berufsfeldern der Kunstgeschichte wie Kulturmanagement, Schulen, Hochschulen, Forschung, Erwachsenenbildung und Touristik, Publizistik (Presse- und Verlagswesen, Rundfunk, Fernsehen, Online-Dienste), Kunst- und Antiquitätenhandel, Art Consulting.

Die Deutsch-Französische Hochschule (DFH) unterstützt die Teilnehmer im Ausland mit einem monatlichen Stipendium von derzeit 300 €.

Der offizielle Beginn dieses Elite-Masterstudiengangs war zum WS 2006/07. In der Anfangsphase wurden Heidelberger und Pariser Studenten bevorzugt angesprochen, seit 2009/10 werden die Studienplätze international ausgeschrieben.
Das Studium wird zum Wintersemester an der Ecole du Louvre in Paris aufgenommen. Die Prüfungen des 1. und 2. Semesters, mit einem Schwerpunkt in Museologie, unterliegen der Prüfungsordnung der École du Louvre. Die des 3. Semesters sowie die Masterarbeit jener der Universität Heidelberg. Zwischen den zwei akademischen Jahren sind ein (fakultatives) Praktikum und eine Exkursion unter binationaler Leitung vorgesehen. Lehrsprachen sind in Paris französisch, in Heidelberg deutsch.

Graphische Darstellung des Studienplan IMKM

Nach erfolgreicher Teilnahme verleiht die Ecole du Louvre ein Diplom in Museologie und ein Diplom des zweiten Cycle; die Universität Heidelberg den Grad "Internationaler Master" für Kunstgeschichte und Museologie. Des Weiteren erhalten die Absolventen ein gemeinsames Zeugnis beider Kooperationspartner und der Deutsch-Französischen Hochschule.

Zum Wintersemester werden für Studierende mit Hauptfach Europäische Kunstgeschichte bzw. mit einem Bachelor in Kunstgeschichte (50%) 15 Studienplätze angeboten. Das heißt, je 7-8 Studenten in Paris und 7-8 Studenten in Heidelberg.

für Studierende im Bachelorstudiengang
- ein Abschluss im Studiengang Europäische Kunstgeschichte oder in Studiengängen mit im Wesentlichen gleichen Inhalt, dessen Fachanteil mindestens 50% oder 70 ECTS-Punkte beträgt
- sehr gute Deutsch- und Französischkenntnisse (B2 gemäß Europ. Referenzrahmen für Sprachen)
- Kenntnisse in zwei modernen Fremdsprachen
- Lateinkenntnisse (auf Antrag zu ersetzen durch eine dritte moderne Fremdsprache)
- Internationale Erfahrungen (Erasmus, DAAD etc.) sind für die Bewerbung von Vorteil.

Bewerber sind gemäß der Zulassungssatzung eingeladen, ihre Bewerbung bis zum 15. Mai (Ausschlussfrist) einzureichen. Ab sofort erfolgt die Bewerbung online. Nachweise in Papierform werden in einem zweiten Schritt per Post eingereicht. Es sind stets beide Schritte vorzunehmen.
 
Online Bewerbungen
Bewerbungen sind bis zum 15. Mai online einzureichen
 
An Nachweisen sind einzureichen

- aussagekräftiges Motivationsschreiben (1 Seite)
- tabellarischer Lebenslauf mit Foto
- beglaubigte Kopie der Hochschulzugangsberechtigung (Abiturzeugnis)
- unbeglaubigte Kopien der Leistungsnachweise aller Fächer
- beglaubigte Abschlussurkunde BA
- Sprachnachweise (Abiturzeugnis, unbeglaubigte Kopien der Sprachkursscheine der Universität)

Bewerbungen deutscher und ausländischer Studieninteressierter mit einem deutschen Hochschulabschluss sind bis zum 15. Mai (Datum des Posteingangsstempels) zu richten an:
Universität Heidelberg
Studierendenadministration 
z. Hd. Frau Belle-Fejsa / Abt. 2.1
Seminarstr. 2
D-69117 Heidelberg
 
Deutsche und ausländische Studieninteressierte mit einem ausländischen Hochschulabschluss senden ihre Antragsunterlagen bis zum 15. Mai (Datum des Posteingangsstempels) an die:
Universität Heidelberg
Studierendenadministration
z. Hd. Frau Kuhn / Abt. 7.1
Seminarstr. 2
D-69117 Heidelberg
Pressemeldung: Vom Louvre lernen
Pressemeldung: Täglich im Louvre
 
Der französischen Studenten des IMKM
- Blog 1
- Blog 2
- Blog 3
 
Zusätzliche Informationen:
- Seiten der Studienberatung der Universität
Caroline Marié M.A.
Studiengangkoordinatorin
Institut für Europäische Kunstgeschichte
Zentrum für Europäische Geschichts- und Kulturwissenschaften (ZEGK)
Universität Heidelberg
Seminarstraße 4
69117 Heidelberg
+49 (0) 6221 - 542471